Home Diese Seite drucken - Print this Page
 
 
 
 
 

DEN GROSSEN GENOSSEN KIM JONG IL ALS EWIGEN GENERALSEKRETÄR UNSERER PARTEI HOCH VEREHREN UND DAS KOREANISCHE REVOLUTIONÄRE WERK HERVORRAGEND VOLLENDEN

 

Vor dem bedeutsamen Tag der Sonne, dem 100. Geburtstag des Präsidenten Kim Il Sung, werden wir bald unter großer Erwartung und grem Interesse des In- und Auslandes die

4. Parteikonferenz der Partei der Arbeit Koreas abhalten.

Auf dieser Parteikonferenz werden wir die Fragen darüber erörtern und beschlien, den großen Heerführer Kim Jong Il zum ewigen Generalsekretär unserer Partei zu erheben und sein revolutionäres Leben und seine unvergänglichen revolutionären Verdienste  füimmeerstrahlen  zu lassen,  undementspre- chend das Parteistatut abändern und ergänzen. Und als eine ordentliche Arbeit der Parteikonferenz werden wir etliche Mit- glieder der zentralen leitenden Organe der Partei abberufen und kooptieren.

Wir müssen die diesmalige Parteikonferenz zu einem umwälzenden  Anlass machender  einen  wichtigen  Meilen- stein dafür schafft, neben Kim Il Sung auch Kim Jong Il als ewigen Führer unserer Partei hoch zu verehren und ihre Ideen und Sache hervorragend zu verwirklichen.

Durch die Parteikonferenz müssen wir anschaulich zeigen, mit welchem Glauben und Willen wie auch mit welcher mora- lischen Pflichttreue wir als Kim Il Sungs Nachkommen und Kim Jong Ils Soldaten und Schüler die eigenen Führer hoch verehren und wie wir uns r die Verwirklichung ihrer Ideen und Sache einsetzen.

Wir müssen Kim Jong Il unverändert als ewigen General-

sekretär unserer Partei hoch verehren.

Das ist ein prinzipielles Erfordernis dafür, seine Ideen und Richtlinien unbeirrt im Auge zu behalten und unsere revolutio- re Sache siegreich voranzubringen.

Ihn zum ewigen Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas


 

zu erheben, das ist keinesfalls symbolisch. Es bedeutet, ihn un- verändert in Funktion des Generalsekrers der Partei in Ehren zu halten und den Aufbau und die Tätigkeit der Partei gemäß seinen Ideen und Vorhaben durchzuführen.

Seine  Ideen  und  Richtlinien  sind  die  ewige  Richtschnur

unserer Partei und Revolution und ein stets siegreiches Banner; ihre Richtigkeit und Lebenskraft wurden in der revolutionären Praxis bewiesen. Von ihnen losgelöst, sind das siegreiche Vo- rankommen und die Vollendung unserer revolutionären Sache undenkbar. Damit unsere Partei wie früher die koreanische Revolution auf den Weg des Sieges und Ruhmes führen kann, müssen wir Kim Jong Il als ihren ewigen Generalsekretär in Ehren halten und allein seine Ideen und Richtlinien unentwegt in den Händen halten und konsequent durchsetzen.

Ihn als ewigen Generalsekretär unserer Partei hoch zu ver- ehren, das versteht sich von selbst in Ansehung seiner unver- nglichen Verdienste, die er sich durch langwierige Führung unserer Partei um das Zeitalter und die Revolution erwarb.

Die Geschichte, in der er mit hervorragenden Ideen und

Theorien und durch ungewöhnliche Führungstätigkeit unsere Partei zur Partei des gren Genossen Kim Il Sung konsoli- dierte und weiterentwickelte, dauerte über ein halbes Jahr- hundert. Er festigte und entwickelte unsere Partei zu einer revolutionären Partei, in der das ideologische und Führungs- system des Führers unbeirrt herrscht, zu einer mütterlichen Par- tei, die ein in sich vollendetes Ganzes mit den Volksmassen bildet und ihnen dient, und zu einer unbesiegbaren Partei mit stählerner Disziplin und Kampfkraft; er demonstrierte die Wür- de und Macht von Kim Il Sungs Korea vor aller Welt. Das ist das herausragendste Verdienst, das in die Geschichte unserer Partei glänzend eingehen wird.

Auch unter den Bedingungen, dass wir den Vater der Nation


 

verloren und die obersten Positionen und Ämter der Partei und des Staates noch unbesetzt bleiben, wird die politische Stabili- tät des Landes unerschütterlich gewährleistet und werden alle Arbeiten ohne geringste Abweichung durchgeführt. Das ist darauf zurückzuhren, dass unsere Partei mächtig ist und um sie die Armee und das Volk eintig zusammengeschart sind. Ohne die Verdienste, die sich Kim Jong Il durch die Führung unserer Partei und Revolution erwarb, wäre dies undenkbar. Es zeigt eben deren Größe und ewige Lebenskraft. Er ist hervor- ragender hrer und unerreichteNestor der Politik, der die Partei der Arbeit Koreas zur Organisatorin und Wegweiserin aller Siege unseres Volkes stärkte und entwickelte und unsere Revolution auf den Weg zum steten Sieg führte.

Ihn zum ewigen Generalsekretär unserer Partei zu erheben, das entspricht den erhabenen Gedanken, Gefühlen und n- schen aller Parteimitglieder und des ganzen Volkes sowie ist auch in deHinsicht  der  moralischen  Pflichttreue selbstver- ständlich.

Kim Jong Il setzte sich zeitlebens mit ganzer Hingabe ein-

zig und allein r das Erstarken und Gedeihen des Vaterlandes und das Glück des Volkes ein, ließ aber r sich nichts zuck, setzte ohne einen Augenblick Rast den ungewöhnlich schweren Gewaltmarsch fort und starb im fahrenden Zug in den Sielen. Solcher Führer sucht in der Welt seinesgleichen. In den Herzen unseres Volkes und der Offiziere und Soldaten unserer Volks- armee, die an ihn wie an eine Himmelsmacht glaubten, ist er als Vater  der Nation und Generalsekretäunserer  Partei tief eingeprägt, und das anerkennen allgemein auch die Menschen der Welt. Das väterliche Antlitz Kim Jong Ils, des Generalsek- retärs der Partei der Arbeit Koreas, wird in den Herzen unserer Parteimitglieder und unseres Volkes ewig bleiben.

Unsere  sämtlichen  Funktionäre  und  Parteimitglieder,  die


 

Offiziere und Soldaten der Volksarmee und das Volk ein- schließlich  der  hier  anwesenden  Funktiore sinSoldaten und Scler, die in seiner Obhut heranwuchsen. Es ist unsere gebührendObliegenheit  und  Pflicht,  unseren  Heerführer Kim Jong Il, der uns heranbildete und herausstellte, als ewigen Führer und großen Lehrer zu verehren. Die unermesslich edle Fairness und erhabene moralische Pflichttreue Kim Jong Ils, der die Partei, den Staat und die Armee führte, dennoch lebens- lang als revolutionärer Soldat Kim Il Sung als ewigen Führer der Partei und des Volkes verehrte und alles der Verwirklichung der Sache Kim Il Sungs hingab, sind das Vorbild, dem wir alle nacheifern müssen.

Nur wenn wir Kim Jong Il ewig als Generalsekretär unserer

Partei hoch verehren, können wir auch künftig wie in der Ver- gangenheit  die Revolutiounden  Aufbau  tatkräftig  voran- bringen und so unsere revolutionäre Sache glänzend vollenden. Die Amtsbezeichnung Generalsekrer der Partei der Arbeit Koreas darf nur Kim Jong Il zustehen, mögen auch die Genera- tionen endlos wechseln. Daher wollen wir auf der kommenden Parteikonferenz  einen  historischen  Beschlusdarüber  fassen, Kim Jong Il zum ewigen Generalsekrer unserer Partei und zum ewigen Führer unserer Partei und unseres Volkes zu erhe- ben, und dies im Parteistatut schriftlich verankern.

Nur dann wird es unserer Partei möglich sein, mit dem uner- schütterlichen organisatorisch-ideologischen Unterpfand, das die Revolution und den Aufbau zum Sieg führen kann, das revolu- tiore Werk Koreas, die große Sache der Songun-Revolution glänzend zu vollenden.

Auf der Tagung der Obersten Volksversammlung, die im Anschluss an die Parteikonferenz stattfindet, wollen wir auch die Frage darüber beraten, Kim Jong Il zum ewigen Vorsitzenden des Verteidigungskomitees unserer Republik zu erheben.


 

Auf der Parteikonferenz wollen wir dem In- und Ausland er- klären, dass die Partei der Arbeit Koreas die ruhmreiche Partei der Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il ist.

Die Geschichte der Partei der Arbeit Koreas ist die große Geschichte des revolutionären Wirkens Kim Il Sungs, des Gründers der Partei, und die große Geschichte der revolutio- nären Tätigkeit Kim Jong Ils, der die Ideen und Sache von Kim Il Sung glänzend fortführte. Das hohe Ansehen und die unbesiegbare Macht unserer Partei und ihre großen Verdienste in der Revolution und beim Aufbau sind mit den ehrwürdigen Namen von Kim Il Sung und Kim Jong Il verbunden, und diese Namen werden mit der Stärkung und Weiterentwicklung unserer Partei ewig und unvergänglich bleiben. Die Partei der Arbeit Koreas ist die Partei der Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il, die sie als ihre ewigen Führer in ihrer Mitte weiß.

Der  Leitgedankder  Partei  der  Arbeit  Koreas ist  der gre Kimilsungismus-Kimjongilismus. Sie ist die glorreiche kimilsungistisch-kimjongilistische Partei, die sich von diesen Lehren leiten lässt und für deren Verwirklichung kämpft.

Kim  Jong  Il  entfaltete  mit  ungewöhnlichem  ideolo-

gisch-theoretischem Scharfsinn und außergewöhnlichem Forschungsdrang energiegeladene ideologisch-theoretische Tätigkeit, definierte die revolutionären Ideen Kim Il Sungs als Kimilsungismus und erreichte, dass er als großer Leitge- danke der Zeit der Souveränität weiter erstrahlt. Insbesondere vertiefte und entwickelte er Kim Il Sungs Idee, großen Wert auf die Bewaffnung zu legen, weiter zur Idee über die Son- gun-Revolution und zur Theorie über die Songun-Politik und legte die Theorie über den Aufbau eines mächtigen sozialisti- schen Staates dar, womit er die Anziehungs- und Lebenskraft des Kimilsungismus beträchtlich erhöhte und dessen Richtig- keit durch die revolutiore Praxis unbestreitbar bewies.


 

Aufgrund der hervorragenden Verdienste Kim Jong Ils, der den Kimilsungismus entsprechend den Forderungen der Epoche und der  voranschreitenden  Revolution  entwickeltund  berei- cherte,  bezeichneteunsere Parteimitglieder  und Bevölkerung schon seit langem die revolutionären Ideen Kim Il Sungs und die revolutioren  Gedanken  Kim JonIls miteinander  ver- knüpft als Kimilsungismus-Kimjongilismus und erkannten diese Lehren als die Leitideologie unserer Partei an. Aber Kim Jong Il, der über alle Men bescheiden war, riet mit aller Kraft den Menschen ab, die Leitideologie unserer Partei mit seinem Na- men zu verbinden, wobei er meinte: Dem Kimjongilismus liege, wie tief man ihm auch auf den Grund gehen möge, nur der Kimilsungismus zugrunde.

Heutzutage fordern unsere Partei und Revolution, an dem Kimilsungismus-Kimjongilismus als der ewigen Leitideologie festzuhalten.

Der Kimilsungismus-Kimjongilismus ist ein in sich geschlos- senes System von Ideen, Theorien und Methoden des Juche und eine große revolutionäre Ideologie, die die Juche-Epoche reprä- sentiert. Wir sollten uns beim Aufbau und Wirken der Partei vom Kimilsungismus-Kimjongilismus leiten lassen und somit den revolutionären Charakter unserer Partei bewahren und die Re- volution und den Aufbau getreu den Ideen und Vorhaben von Kim Il Sung und Kim Jong Il voranbringen.

Die  Umgestaltung  der  ganzen  Gesellschaft  getreu  dem

Kimilsungismus-Kimjongilismus ist das oberste Programm unserer Partei. Sie ist die revolutiore Fortsetzung der Um- gestaltung der ganzen Gesellschaft getreu dem Kimilsungis- mus und deren  Vertiefung unWeiterentwicklung  auf eine neue, höhere Stufe.

Wir müssen auch künftig um die Umgestaltung der ganzen

Gesellschaf getre de Kimilsungismus-Kimjongilismus


 

tatkftiger  ringen, ebenso wie wibisher unter der weisen Anleitung durch Kim Jong Il die Umgestaltung der ganzen Gesellschaft getreu dem Kimilsungismus als das oberste Pro- gramm der Partei herausstellten und nachhaltig dafür kämpften.

Wir haben alle Bewährungsproben der Geschichte be- standen und den Weg des glänzenden Sieges hinter uns gelegt, aber wir haben noch einen weiten und dornenvollen Weg der Revolution zu gehen. Wegen der verzweifelten Machenschaf- ten der Imperialisten und anderen Reaktionäre zur Isolierung und Erdrosselung des Sozialismus unserer Prägung, in dessen Mittelpunkt die Volksmassen stehen, ist die Lage nach wie vor zugespitzt und angespannt. Vor uns steht die wichtige Aufgabe, die Frage der Wirtschaft und des Lebens des Volkes befriedigend zu lösen und somit die Vorzüge und Macht des Sozialismus stärker zur Geltung zu bringen und einen mäch- tigen sozialistischen Staat aufzubauen.

Wie schwierig und umfangreich die vor uns stehende revo- lutionäre Aufgabe auch sein mag, unser Sieg steht fest, sofern es die hervorragenden Führer, die ewige Sonne von Juche, und die unbesiegbare Partei der Arbeit Koreas gibt und das der Par- tei und dem Führer grenzenlos treue Volk und die unbesiegbar starke revolutionäre Armee von Paektusan existieren.

Wir sind verpflichtet, Kim Jong Il als den ewigen Führer

unserer Partei und unseres Volkes hoch zu verehren und sein revolutionäres Leben und seine unvergänglichen Verdienste um die Revolution auf ewig erstrahlen zu lassen.

Kim Jong Il ist der große Führer, der unvergleichliche Pat-

riot und der gütige Vater des Volkes, der mit absoluter Treue zu Kim Il Sung und mit glühender Liebe zum Vaterland und Volk alles ausschließlich r das Erstarken und Gedeihen des Vater- landes und r das Glück des Volkes einsetzte. Seiganzes Leben  war  das hervorragendste Leben  des unvergleichlichen


 

gren Mannes, der sich in aktiver Unterstützung der erhabe- nen  VorhabeKim Il  Sungs unvergängliche Verdienste um Partei und Revolution und um das Vaterland und Volk erwarb.

Wir sollten Kim Jong Il Tausende, ja Zehntausende Jahre

lang auf ewig verehren und alle Arbeiten r die Verwirkli- chung der großen Sache r die Unsterblichkeit unserer seligen Führer mit reinem Gewissen und dem Gefühl der moralischen Pflichttreue verrichten.

Es gilt, den Sonnenpalast Kumsusan, wo Kim Il Sung und

Kim Jong Il in Gestalt wie zu ihren Lebzeiten aufgebahrt lie- gen, als die ewige heiligste Stte der Sonne erstrahlen zu las- sen. Der Sonnenpalast Kumsusan ist der Leuchtturm, der den Weunserer  Revolution  beleuchtet,  unseewiger  geistiger Pfeiler und das Symbol des Sieges. Unsere Funktionäre, die Offiziere und Soldaten der Volksarmee und das Volk haben den Sonnenpalast  Kumsusan  als  ewigheilige  Stätte  der  Sonne noch ausgezeichneter zu gestalten und stets die wie die Sonne lachenden Bildnisse Kim Il Sungs und Kim Jong Ils tief in die Herzen einprägend zu leben und zu kämpfen.

Es ist unumgänglich, die Ideen und Verdienste Kim Jong Ils

standhaft zu verfechten und zu verteidigen sowie alle in der Re- volution und beim Aufbau auftauchenden Probleme nach seinen Gedanken und Absichten und auf seine Art und Weise zu lösen. Zu seinen Lebzeiten  erklärte er  eindeutig die Aufgabeund Wege, die unsere Partei und unser Volk in der Revolution und beim Aufbau in den Griff bekommen müssen. Es obliegt uns, die von ihm hinterlassenen Hinweise als die programmatische Richt- schnur im Blick zu haben, ohne geringste Abstriche und ohne geringste Abweichungen,  unbedingt und konsequendurchzu- setzen und dadurch sein Vorhaben und seinen Wunsch hervorra- gend zu verwirklichen.

Wir  müssen  die Partei  der  Arbeit  Koreas  r  immer  als


 

ruhmreiche Partei Kim Il Sungs und Kim Jong Ils unablässig verstärken und weiterentwickeln.

Das bedeutet, den Kimilsungismus-Kimjongilismus als die

Leitideologie der Partei fest in den Griff zu bekommen und den Aufbau und die tigkeit der Partei durchweg getreu den Ideen und Absichten Kim Il Sungs und Kim Jong Ils durchzuführen.

Hierbei ist es wichtig, das einheitliche Führungssystem der

Partei noch konsequenter durchzusetzen.

Wir sind dazu aufgefordert, entsprechend den Forderun- gen der Entwicklung der Partei und Revolution auf der neuen, höheren Stufe die Arbeit für die Herstellung des einheitlichen Führungssystems der Partei als die Hauptsache der Parteiar- beit fest in den Händen zu halten und unabssig zu vertiefen.

Alle Parteimitglieder, Offiziere und Soldaten der Volksarmee und Bürger sollten die Idee und hrung der Partei mit Über- zeugung und Gewissen unterstützen, sich um das ZK der Partei in Denken und Wollen und moralischer Pflichttreue eisern zu- sammenschließen und in gewöhnlichen wie auch harten Zeiten mit unserer Partei auf ewig Leben und Tod, ja das Schicksal teilen.

Die Parteiorganisationen müssen eine revolutionäre Atmo- sphäre herstellen, die Richtlinien, Beschlüsse und Anordnungen der Partei unbedingt und konsequent durchzusetzen. Sie haben eine revolutionäre Disziplin und strikte Arbeitsatmosphäre her- zustellen, die Richtlinien, Beschlüsse und Anordnungen der Partei sofort mitzuteilen und durch die lückenlos abgestimmte organisatorische Arbeit mit aller Konsequenz durchzusetzen sowie den Stand der Durchführung des Erwähnten rechtzeitig zu berichten.

Es gilt, in der ganzen Partei eine strenge revolutionäre Dis- ziplin und Ordnung herzustellen, nach der man unter der ein- heitlichen  Leitundes ZK der  Partei  einmütig handelt. Die Parteiorganisationen  haben  die  in  der  Revolution  und  beim


 

Aufbau anfallenden Probleme von den Interessen der Revolu- tion und vom Standpunkt aus, dass sie vor der Partei, dem Staat und dem Volk die Verantwortung tragen, zu analysieren und zu beurteilen, diese dem ZK der Partei zu berichten und seiner Entscheidung entsprechend zu behandeln.

Gre Kraft ist weiterhin für die Festigung der Kaderreihen aufzubieten.

Der Kader ist ein Mitglied des Kommandeurbestandes der Revolution und ein kernbildendes Rückgrat der Partei; die Stär- kung und Weiterentwicklung der Partei ngen vom qualitati- ven Zustand der Kaderreihen ab.

Durch entschiedene Verbesserung der Kaderarbeit sind die

Kaderreihen zuverlässig mit loyalen und fähigen Mitarbeitern aufzufüllen, die auf ewig mit der Partei das Schicksal teilen. In dieser Arbeit müssen jedenfalls die ideologische Bereitschaft, das Niveau und die Fähigkeit der Betreffenden zur Grundlage genommen werden. Wir sollten die Kaderreihen aus jenen zu- sammensetzen, die hoffnungsvoll sind, Organisationstalent und Tatkraft haben und über eine starke praktische Fähigkeit ver- fügen, die gestellten Aufgaben unter allen Umständen beharr- lich voranzutreiben und bis zum Ende zu erfüllen.

Es ist notwendig, unter den Kadern die ideologische Erzie- hung und das Organisationsleben zu verstärken und sie in der revolutionären  Praxis  ununterbrochen  zu  stählen,  damisie ihrer Verantwortung und Pflicht als Mitglied des Komman- deurbestandes der Revolution gerecht werden.

Die Parteireihen sind weiter zu festigen.

Bei der Arbeit zur Vergrößerung der Partei ist das Par- teiprinzip konsequent einzuhalten und sind somit jene, die politisch-ideologisch zuverlässig sind, bei der Erfüllung der revolutionären Aufgaben hohe Verantwortlichkeit und gro- ßen Eifer haben, im wirtschaftlichen und moralischen Leben


 

gesund sind und bei den Massen Vertrauen genießen, in die

Partei aufzunehmen.

Die Parteiorganisationen haben das Niveau des Parteilebens deParteimitglieder  entscheidend zu erhöhen, damisie das Gelöbnis, das sie vor der Parteifahne abgelegt haben, stets im Gedächtnis behalten, auf ihren Posten zum Vorbild der Massen werden und bei der Erfüllung der revolutionären Aufgaben eine avantgardistische Rolle vollauf wahrnehmen.

Es  oblieguns, die einmütige Geschlossenheit  der  Partei und der revolutionären Reihe allseitig zu konsolidieren und mit aller Konsequenz zu verfechten und zu verteidigen.

Die einmütige Geschlossenheit ist das von Kim Jong Il hin-

terlassene wertvollste revolutionäre Erbe und die Hauptsache unserer Revolution. Unsere einmütige Geschlossenheit, in der der Führer, die Partei und die Massen aufgrund der großen Ideen und der warmen Liebe und Gefühle fest vereint sind, ist der  größte Reichtumder  auch mit  Unmengen  Goldes nicht aufzuwiegen ist.

Wir sind verpflichtet, das Volk grenzenlos zu respektieren, seine Interessen absolut zu setzen und es mit wahrhaft mütter- licher Güte zu umgeben.

Es ist erforderlich, getreu dem erhabenen Willen Kim Il Sungs

und Kim Jong Ils, die ihren Leitspruch darin sahen, das Volk als das Höchste zu betrachten, das Volk für den Himmel zu halten, ihm grenzenlose Achtung entgegenzubringen, es herauszustellen und in allen Arbeiten die Forderungen und Interessen des Volkes an die erste Stelle zu rücken. Die Parteiorganisationen haben die Menschen mit tterlicher Seele stets von Herzen zu schonen, zu lieben, ihr politisches Leben bis zum Ende zu verantworten und ihm zur Ausstrahlung zu verhelfen. Die Parteiorganisationen sollten alle Menschen unter die Fittiche der Partei nehmen und erreichen, dass die Liebe sie mit Kim Jong Il verbindet, so wie


 

eine Mutter ein Kind, das unvernünftig ist und ihr Sorgen berei- tet, nicht im Stich lässt, sondern es mit größerer Sorge und Her- zensgüte umhegt. Die Parteiorganisationen sind verpflichtet, sich auch von jenen, die während der Arbeit Fehler begangen haben, nicht abzuwenden, sondern sie in Obhut zu nehmen und zu er- ziehen, damit sie in der revolutionären Formation ihrem Leben Glanz verleihen können.

Es erweist sich als notwendig, das ganze Land mit der edlen und schönen Atmosphäre, einander zu helfen und mitzureißen, zu erfüllen und so aus unserer Gesellschaft eine gre einträch- tige und geeinte Familie deeinmütigen Geschlossenheit zu machen.

Pak Thae Son, Kumpel des Erzbergwerkes Kumgol, und Ri Chang Son, Bauer des Genossenschaftlichen Landwirtschafts- betriebs Ohyon im Kreis Yonan, gaben unngst ohne Zögern ihr wertvolles Leben r ihr Kollektiv und ihre Genossen hin und rührten so die Menschen zutiefst. Ihre Heldentaten sind eine schöne Tugend, die nur unter den von Kim Il Sung und Kim Jong Il erzogenen Menschen unserer Zeit zu finden ist, und ein Vorbild, dem alle nacheifern sollen.

Die Parteiorganisationen sollten dafür sorgen, dass sich die Parteimitglieder und alle anderen Werktätigen mit revolutionä- rer Lebensanschauung r die Gesellschaft, das Kollektiv und die Genossen selbstlos einsetzen, sodass sie alle Personifika- tionen des Zeitgeistes werden, die zu Zusammenschluss und Eintracht des Kollektivs aktiv beitragen. In der ganzen Gesell- schaft muss zur vollen Blüte kommen die schöne Tradition, die revolutionären Vorkämpfer zu ehren, die Helden der Zeit und verdienstvolle Menschen in den Vordergrund zu stellen, die Nachkommenschaft zu lieben und den gesellschaftlich Hilfsbedürftigen aktive Unterstützung zu gewähren.

Es ist unumgänglich, die Volksstimmung im Auge zu be-


 

halten und alle Arbeiten, die Festigung der einmütigen Ge- schlossenheit der revolutionären Reihen anstrebend und ihr unterordnend, durchzuführen.

Eine  von  der  Volksstimmung  losgelöste  einmütige  Ge-

schlossenheit  ist  undenkbar.  DiParteiorganisationen  sollten der Stimme der Massen Gehör schenken, die von den Massen vorgetragenen Probleme rechtzeitig lösen helfen und die Er- scheinungen hart bekämpfen, die in der Negierung der Volks- stimmung oder der Abwendung davon zum Ausdruck kommen. Die Parteiorganisationen sollten bei der Organisierung irgend- welcher Arbeiten oder bei der Behandlung der das Schicksal der Menschen betreffenden Fragen untersuchen, ob diese der einmütigen Geschlossenheit Hilfe leisten oder nicht, und die anstehenden Fragen nach dem Prinzip der Stärkung dieser Ge- schlossenheit umsichtig klären.

Die boshaften Umtriebe der Feinde zur Untergrabung unserer einmütigen Geschlossenheit müssen entschieden zum Scheitern gebracht werden.

Derzeit rchten die Feinde am meisten unsere einmütige

Geschlossenheit und nehmen hartnäckig zu niederträchtigen Intrigen Zuflucht, um diese Geschlossenheit zu hintertreiben. Da die Feinde alle möglichen Versuche unternehmen, um das reine Herz und Streben unseres der Partei folgenden Volkes zu töten und die Partei von den Massen zu trennen, müssen wir verstärkt erzieherisch aufs Volk einwirken und zugleich aktiv den Kampf zur Vereitelung der feindlichen Machenschaften entfalten.

Uns kommt es darauf an, die Linie unserer Partei für die Songun-Revolutiofest in deGriff zbekommeund die militärische Macht des Landes allseitig zu festigen.

Songun  ist  unsere  Souveränität  und  rde  sowie  unser

Leben. Wir dürfen die Lehre der mit blutigen Tnen getränk-


 

ten Geschichte nicht vergessen, in der wir wegen der schwa- chen militärischen Macht des ganzen Landes beraubt und zu einem tragischen Schicksal eines kolonialen Sklaven gezwun- gen wurden. Es ist eine unbestreitbare Wirklichkeit von heute, dass man weder sein Selbstbestimmungsrecht noch sein Exis- tenzrecht verteidigen kann und schließlich zu einem Spielball und Opfer der Imperialisten wird, wenn die militärische Macht schwach ist. Deshalb müssen wir die Arbeit zur Srkung der militärischen Macht unentwegt im Blick haben.

r  diVerstärkung  der  Volksarmee  ist  weiterhin  große Kraft einzusetzen. Die Macht von Songun ist die der Volksar- mee, und die Hauptsache bei der Festigung der militärischen Macht besteht in der Verstärkung der Volksarmee.

Es gilt, in der ganzen Armee das Führungssystem der Partei und das Armeeführungssystem des Obersten Befehlshabers sowie die revolutionäre militärischAtmosphäre durchzuset- zen,  damiunsere Volksarmeeine Armee des Führers, der Partei und des Obersten Befehlshabers wird.

In der Volksarmee soll man die Bewegun g um den Titel Ä7. Regiment unter O Jung Hup³ als Generalaufgabe der poli- tisch-militärischen Arbeit im Blick behalten und tatkräftig entfalten und somit die politisch-ideologische und die mili- tärtechnische Macht unserer revolutioren Streitkräfte zuver- lässiger konsolidieren. Durch verstärkte politisch-ideologische Erziehung sind alle Armeeangehörigen zuverlässig zu in Ideolo- gie und Überzeugung Starken zu bilden, die der Führung unserer Partei unwandelbare Treue halten und im Kampf für Partei und Führer, Vaterland und Volk ohne Zögern ihr Leben hingeben.

Es gilt, in der Volksarmee den strammen Wind der Ge- fechtsausbildung von Paektu wehen zu lassen, so ihre Kampf- kraft allseitig zu stärken und die ganze Armee stets zu Einsatzbereitschaft anzuhalten. Das Geheimnis, einer schlägt


 

hundert Gegner, besteht im unermüdlichen Training. In der Kriegszeit ist jener, der gut kämpft, Held, aber in der Friedens- zeit jener, der gut trainiert. Die Armeeangehörigen sollten die Übungen unter gefechtsnahen  Bedingungen durchführen und so zu  zuverlässigen  Kämpfern  werden,  die starkGeistes- kraft, felsenfesten Kampfwillen, hohe Kampffähigkeit und Qualifikation haben, also zu perfekten Streitern, die jeweils hundert Feinde zu schlagen fähig sind. Sie alle sollten sich ihrer erhabenen Mission zur Verteidigung des Vaterlandes bewusst sein und den Feinden, falls sie in den heiligen Him- mel und Boden sowie in die See unserer Republik auch nur einen Meter weit eindringen, niemals verzeihen.

Als Hauptformation der Revolution muss die Volksarmee nicht nur bei der Verteidigung des Vaterlandes, sondern auch bei der Verwirklichung der Konzeption der Partei r den Auf- bau eines starken Staates stets Bannerträger und Stoßabteilung und bei der Schaffung und Verbreitung der Songun-Kultur des neuen Jahrhunderts Bahnbrecher werden.

Wir sollten den Armeeangehörigen befriedigendere Le- bensbedingungen gewähren. Das Volk vertraute dem Obersten Befehlshaber und den Kommandeuren seine wertvollen Kinder an. Wir sollten uns daher in der Befolgung des Vorhabens von Kim Jong Il, der den Soldaten als deren leiblicher Vater seine ganze Liebe und Güte entgegenbrachte, herzlich um deren Leben mit der blutsverwandtschaftlichen Güte kümmern.

Die Arbeit für die Festigung der Geschlossenheit von Armee und Volk ist weiter zu vertiefen. Die Volksarmee muss die Lo- sunÄDem  Volk helfen!³  weiter  hochhalten,  ihm  Liebe und Achtung entgegenbringen, aus eigenem Antrieb die Arbeiten für das Volk suchen und erledigen und bei der Verwirklichung der besagten Geschlossenheit die Hauptrolle spielen. Das Volk muss dem revolutionären Soldatengeist und dem kämpferischen Elan


 

der Volksarmee aktiv nacheifern, ihr mit voller Aufrichtigkeit Hilfe leisten und im Ernstfall in demselben Schützengraben mit ihr Leben und Tod teilen.

Es gilt, die Durchsetzung der Eigenständigkeit in der Vertei-

digungsindustrie,  deren  Modernisierung unwissenschaftliche Gestaltung auf hohem Niveau zu verwirklichen und so die Ver- teidigungsfähigkeit deLandes materiell-technisch  zuverlässig zu garantieren.

Die Geschichte unserer Verteidigungsindustrie ist die Geschichte des revolutioren Wirkens Kim Il Sungs und Kim Jong Ils. Die Macht der Verteidigungsindustrie, die wir unter deren Führung bis heute geschaffen haben, ist gewaltig.

Uns obliegt es, die von Kim Il Sung und Kim Jong Il er-

worbenen unvergänglichen Verdienste um die Rüstungsindust- rie zu verfechten und zu verteidigen sowie entsprechend den Forderungen des Kurses auf den wirtschaftlichen Aufbau im Songun-Zeitalter erstrangige Kraft r die Entwicklung der Rüstungsindustrie aufzubieten, um die militärische Macht des Landes allseitig zu stärken. Die Selbstständigkeit dieser Indust- rie muss weiter verstärkt und dieser Sektor auf eine feste Grundlage der Spitzenwissenschaft und -technik gebracht wer- den. Die  Arbeiter, Wissenschaftler und Technikein diesem Bereicsollten mehr modernste Waffenausrüstungen unserer Art entwickeln und auf höchstem Niveau qualitätsgerecht pro- duzieren,  damidas  Modernisierungsniveau  der  Bewaffnung der Volksarmee erhöht wird.

Es ist unumgänglich, in der ganzen Gesellschaft eine konse- quente Atmosphäre zu schaffen, in der großer Wert auf die mili- tärischen Angelegenheiten gelegt wird, und ein das gesamte Volk und den ganzen Staat umfassendes Verteidigungssystem zu fes- tigen, damit das ganze Land zu einer uneinnehmbaren Festung wird.  Die  Angehörigen  der  Roten  Arbeiter-und-Bauern-Wehr


 

und der Roten Jungen Garde haben die militärische Ausbildung zu verstärken und sich so in voller Bereitschaft zu halten, um ihre engere Heimat, ihre Wohnsiedlungen und das sozialistische Vaterland zuverlässig zu verteidigen.

Wir haben bei der Verbesserung des Lebens des Volkes und

beim Aufbau einer Wirtschaftsmacht eine entscheidende Wende herbeizuführen.

Das Problem betreffend das Leben des Volkes zu lösen und die Wirtschaft des Landes anzukurbeln, ist derzeit die wich- tigste Frage im Kampf für die Verwirklichung der Konzeption Kim Jong Ils für den Aufbau eines chtigen Staates.

Kim Jong Il ließ alle Angelegenheiten der wirtschaftlichen

Entwicklung des Landes und der Verbesserung des Lebens des Volkes unterordnen und schuf eine solide Basis dafür, das Le- ben des Volkes noch behaglicher zu machen und die Wirtschaft des Landes in kurzer Frist wieder zu beleben. Uns obliegt es, die von Kim Jong Il hevoll geschaffene wertvolle Grundla- ge sich rentieren zu lassen und so unser Volk, das stets unver- ändert nur unserer Partei vertraut und folgt, als das glücklichste Volk auf der Welt herauszustellen. Das war ein inständiger Wunsch von Kim Jong Il und ist ein fester Entschluss und Wille unserer Partei.

Wir müssen das Problem  der Ernährung des Volkes, das

Nahrungsmittelproblem vollständig lösen.

r dessen Lösung werden derzeit verschiedene Maßnah- men getroffen. Die staatliche Investition ist erheblich zu stei- gern, und die ganze Partei, der ganze Staat, die ganze Armee und das gesamte Volk sollten sich dazu erheben, den Kurs der Partei auf die revolutionäre Umwälzung in der Landwirtschaft konsequent durchzusetzen. Man sollte den Ackerbau wissen- schaftlich-technisch fundiert betreiben und so den Getreideer- trag je Hektar erhöhen, um das von der Partei gesteckte Ziel


 

der Getreideproduktion unbedingt zu erreichen. Darüber hinaus gilt es, durch einwandfreie tigung von Getreideaufkauf und

-wirtschaft  die  Lebensmittelversorgung  der  Bevölkerung  zu

normalisieren.

r die Entwicklung der Leichtindustrie sollte Kraft einge- setzt werden, um dem Problem der Gebrauchsartikel beizukom- men. Es ist notwendig, durch einschneidende Maßnahmen für die Rohstofflieferung die Produktion in den Betrieben der Leicht- industrie zu normalisieren, die Fabrikation von Gebrauchsgütern zu steigern und deren Qualität zu erhöhen, damit alle Menschen unsere Erzeugnisse nachfragen. Daneben sollten alle hergestell- ten Artikel an unser Volk geliefert werden.

Man sollte erstrangige Aufmerksamkeit darauf richten, die dringlichen Fragen im Leben des Volkes, darunter die Frage von Wohnraum, Trinkwasser und Brennstoffen, zu lösen, damit der Bevölkerung in ihrem Leben nichts abgeht.

Es gilt, unter der hoch auflodernden Flamme von Hamnam durch beharrliche Offensive den Vorlaufbereich der Volkswirt- schaft, die Grundindustrie baldigst auf Vordermann zu bringen, so die Grundlage für die Entwicklung der Wirtschaft zu festigen sowie in allen Zweigen der Volkswirtschaft einen Aufschwung in der Produktion herbeizuführen.

Die Vorrangstellung der Bereiche Elektroenergie-, Kohle-, metallurgischen  Industriund  des  Eisenbahntransportwesens ist eine Voraussetzung dafür, die Volkswirtschaft anzukurbeln und das Leben des Volkes zu stabilisieren und zu verbessern.

Wissen  für den Vorlaufbereich  der Volkswirtschaft,

insbesondere die Elektroenergieindustrie große Kraft einset- zen und damit die Stromerzeugung entschieden steigern. Der erzeugte Strom sollte für die Entwicklung der gesamten Wirt- schaft des Landes und das Leben des Volkes maximal effektiv genutzt werden. Aufsicht und Kontrolle über diese Bereiche


 

sind zu verstärken. Wir sollten den Willen und die Absicht Kim Jong Ils zutiefst beherzigen, der zwecks der Entspan- nung der angespannten Stromlage mehrmals in einem Jahr die Baustelle des Huichoner Kraftwerkes aufsuchte, und diesen Bereich entscheidend wieder auf die Beine bringen.

Wir sind verpflichtet, den Vorlaufbereichen Vorrang einzu- räumen und in allen anderen Bereichen und Einheiten der Volks- wirtschaft einen Aufschwung in der Produktion herbeizuführen, um die grandiose Strategie der Partei r das Erstarken und das Aufblühen des Landes konsequent in die Tat umzusetzen.

Unter der hoch emporlodernden Flamme der industriellen Revolution im neuen Jahrhundert müssen wir unser Land zu einer auf Wissensökonomie basierenden Wirtschaftsmacht auf- bauen.

Gegenwärtig verwandelt sich die Wirtschaft weltweit in eine wissensbasierte Wirtschaft. Vor uns steht die epochale Aufgabe, die Wirtschaft des Landes in eine mittels Wissens wachsende Wirtschaft zu erneuern.

Im Sinne des Hinweises von Kim Jong Il, den Fuß auf

den eigenen Boden zu setzen und die Augen auf die Welt zu richten, sollten wir mit hohem Ziel und Ideal mpfen und in allen Bereichen die Welt übertreffen. Es gilt, mit dem bahn- brechendeSchaffensgeist  voRyonhawo die Produktion von modernsten CNC-Werkzeugmaschinen eine sprunghafte Entwicklung erfuhr, einen energischen Kampf für das Errei- chen der Spitze zu entfalten, das gesamte technische Ausstat- tungsniveau des Landes auf Weltniveau zu heben und die Wirtschaftsstruktur entsprechend den Forderungen des Zeit- alters der Wissensökonomie zu vervollkommnen.

Zu schaffen ist eine Atmosphäre, in der die Wissenschaft und Technik unentwegt in den Vordergrund gestellt und diese mit der Produktion eng verbunden sowie alle Fragen beim wirtschaftli-


 

chen Aufbau wissenschaftlich-technisch fundiert gest werden, damit die Entwicklung der Wirtschaft des Landes durch Wissen- schaft und Technik zuverlässig garantiert wird.

r die Landespflege ist volle Kraft einzusetzen, um unser

Land noch schöner und zu einem Paradies des Volkes, in dem es sich gut leben lässt, zu gestalten.

Die Landespflege ist eine patriotische Arbeifür das Er- starken und die Entwicklung unseres Landes und unserer Hei- mat sowie r das Aufblühen aller kommenden Generationen. Die ganze Partei, der ganze Staat, die ganze Armee und das ganze Volk müssen sich zur Baumpflanzung erheben, um in nächsten einigen Jahren das ganze Land mit üppigen Wäldern zu bedecken. Daneben gilt es, bei der Regulierung von Flüssen und anderen Wasserläufen, der Pflege von Straßen und anderen Arbeiten  zur  Landespflege  unin  der  Kommunalwirtschaft eine grundlegende Wende herbeizuführen und dadurch unser Land und unsere Heimat zu sozialistischen Landschaften besser auszugestalten.

Um bei der Verbesserung des Lebens des Volkes und beim Aufbau einer Wirtschaftsmacht revolutionäre Umwälzungen zu vollbringen, sind konsequent die Disziplin und Ordnung ein- zubürgern, wonach alle in der Wirtschaft auftretenden Fragen auf das Ministerkabinett konzentriert und unter dessen einheit- licher Leitung gelöst werden.

Das Ministerkabinett musals  ein  für  die Wirtschaft  des Landes zuständiges Wirtschaftskommando das Ziel und die Strategie  füdie Entwicklung deWirtschaft  wissenschaftlich fundiert, realisierbar und mit Blick auf die Perspektive aufstellen und aus eigener Initiative die Arbeit dafür voranbringen, alle wirtschaftlichen tigkeiten einheitlich zu erfassen, anzuleiten und zu verwalten.

Allen Bereichen und Abschnitten obliegt es, die Fragen in


 

Bezug auf die Wirtschaft konsequent in Absprache mit dem Kabinett zu lösen und dessen Beschlüsse und Direktiven für die Durchsetzung der Wirtschaftspolitik der Partei ohne Wenn und Aber auszuführen.

Die Parteikomitees aller Ebenen sollten die Hindernisse für

die Verstärkung des Systems bekämpfen, in dem das Kabinett für alles verantwortlich ist und im Zentrum steht, und das Mi- nisterkabinett und die anderen administrativ-wirtschaftlichen Institutionen aller Stufen in den Vordergrund stellen und aktiv unterstützen, damit sie ihrer Pflicht und Rolle als Träger und Herr der wirtschaftlichen Arbeit vollauf gerecht werden.

Man muss bei der Wirtschaftstätigkeit das sozialistische Prinzip bewahren und die Kraft dafür aufbieten, die Verant- wortlichkeit und Rolle der Werktätigen, der Träger des Aufbaus und der Produktion, zu verstärken und sie so zur maximalen Produktionssteigerung zu veranlassen.

Auch in allen Bereichen des Kulturaufbaus wie Bildungs- wesen, Gesundheit, Literatur und Kunst sowie Sport sind un- ablässig revolutionäre Umwälzungen herbeizuführen, damit unser  Lanals  ein  entwickeltes  sozialistisches  zivilisiertes Land erstrahlen wird.

Es ist notwendig, staatliche Investitionen für die Bildungsar- beit zu vermehren, die Modernisierung des Bildungswesens zu verwirklichen, das Niveau der allgemeinen Oberschulbildung entscheidend zu heben, die Hochschulbildung zu intensivieren und somit mehr befähigte wissenschaftlich-technische Talente vom Weltniveau heranzubilden, die den Aufbau eines aufblü- henden sozialistischen Staates auf sich nehmen werden. Es gilt, die Vorzüge des sozialistischen Gesundheitssystems unseres Landes in hohem Maße zur Geltung zu bringen, mehr Meister- werke der Zeit zu schaffen und zu verbreiten, den Sport als eine Sache der Massen auf breiter Ebene betreiben zu lassen und im


 

ganzen Land Sport-Begeisterung zu wecken. Auf diesem Weg ist zu erreichen, dass unser Volk zum Schöpfer und Genießer der erhabenen und zivilisierten sozialistischen Kultur wird und die ganze Gesellschaft mit Freude und Romantik erfüllt wird.

Um gemäß dem Vorhaben und Wunsch von Kim Jong Il

bei der Gestaltung des mächtigen sozialistischen Staates eine entscheidende Wende herbeizuführen, sind vor allem die kämpferische Funktion und Rolle der Parteiorganisationen zu verstärken.

Die Parteiorganisationen sind politischer Stab der betreffen- den Einheit, und ihre Hauptaufgabe besteht darin, die Funktio- näre, Parteimitglieder und anderen Werktätigen zu organisieren und zu mobilisieren und dadurch die Richtlinie und Politik der Partei ohne Wenn und Aber, ja ohne Abstriche durchzusetzen. Der  Arbeitserfolder  betreffenden  Bereiche  unAbschnitte hängt voll und ganz davon ab, wie ihre Parteiorganisationen ihrer Funktion und Rolle nachkommen.

Die Parteiorganisationen müssen die politische Hauptli- nie richtig durchsetzen, die organisatorisch-politische Arbeit tatkräftig leisten und somit die Ideeund Richtlinien  von Kim Jong Il mit aller Konsequenz in die Tat umsetzen. Sie haben gründlich zu studierenwas seine Konzeptionen und Vorhaben waren und was bei deren Verwirklichung die Auf- gaben ihrer Einheit und Lösungswege sind; sie sollten sorg- fältig planen, die Anleitung der administrativ-wirtschaftlichen Arbeiten lückenlos durchführen und die Funktiore und die breiten Massen zur Durchsetzung der von Kim Jong Il hinter- lassenen Hinweise mobilisieren.

Sie sind verpflichtet, die parteimäßige Anleitung der Jus- tiz-Staatsanwaltschafts-  und  Volkssicherheitsorgane  sowie der anderen rechtlichen Institutionen zu verstärken.